VHS-Online

Hauptmenüschaltfläche
Hauptmenü
Waltrop: T3020 Zum Semesterauftakt: Literarisches Café in Leveringhausen mit Joe Bausch: Das Böse und die Gesellschaft - Einsichten aus dem Knast - mit Unterstützung der Volksbank eG Waltrop
Anmeldung (über SSL-gesicherte Verbindung)

Zum Semesterauftakt: Literarisches Café in Leveringhausen mit Joe Bausch: Das Böse und die Gesellschaft - Einsichten aus dem Knast - mit Unterstützung der Volksbank eG Waltrop

Joe Bausch ist einem breiten Publikum als Gerichtsmediziner im Tatort - Köln, als prominenter Teilnehmer in Talkshows und als Autor des Spiegelbestsellers 'Knast' bekannt. In seinem Buch berichtet er von seinen Erfahrungen, über Erlebnisse und Einsichten, die er nach jahrzehntelangen Erfahrungen als Arzt im Justizvollzug gewonnen hat. Denn er ist - was nicht jeder weiß - leitender Regierungsmedizinaldirektor in der JVA Werl, einem Hochsicherheitsgefängnis für heute rund 1000 männliche, erwachsene Insassen, darunter 110 Sicherungsverwahrte, 200 Mörder und viele andere Gewalttäter oder anderweitig gefährliche Kriminelle. Er behandelt Straftäter aus über 40 Nationen und blickt in seinem Vortrag auf 30 Jahre Erfahrung mit Gewalttätern unterschiedlicher Delinquenz zurück und erläutert seine Erkenntnisse über die Ursachen der Gewalt in unserer Gesellschaft. Was macht Menschen böse? Was zu Gewalttätern? Ist das Böse männlich? Handelt es sich nur um Psychopathen? Gibt es einen freien Willen? Mad or bad ? Die Ursachen der Gewalt sind vielfältig, reichen von der Genetik über die Erziehung, eigene Gewalterfahrung, unkontrollierten Medienkonsum, das soziale Umfeld bis zur Hirnorganik.
Aber Bausch richtet den Blick nicht nur auf die Ursachen der Gewalt, sondern zeigt auch Wege aus der Gewalt auf, erläutert, was nach seiner Erfahrung verbessert werden muss, um inhaftierte Gewalttäter aussichtsreicher zu resozialisieren, und, was wir alle tun können, die Zahl der Gewalttaten in unserer Gesellschaft zu minimieren.
Und als Schauspieler und Autor beschäftigt ihn die Frage: In wie weit bestimmt unser täglicher fiktionaler,
medialer Gewaltkonsum unsere Alltagsvorstellungen von Gewalt in unserer Gesellschaft?
Bausch arbeitete zur Prävalenz psychischer Erkrankungen von Straftätern. Seit 2004 engagiert er sich regelmäßig in Afghanistan, auf den Philippinen, für die DKMS und als Kuratoriumsmitglied der Aids-Hilfe- NRW.



Sonntag, 30.09.2018, 15.30 Uhr
Einlass: 15.00 Uhr
HOf Neugebauer, Schultenstr. 10, 45731 Waltrop
17,00 EUR Vorverkauf
19,00 EUR Tageskasse
Homepage der VHS Waltrop

Anmeldung (über SSL-gesicherte Verbindung)